Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberengstringen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Mitteilungen aus dem Gemeinderat Oberengstringen

Die amtlichen Publikationen der Gemeinde Oberengstringen finden Sie jeweils in der Limmattaler Zeitung.

Gemeindepersonal
Gemeindeschreiber Peter M. Menzi, seit 1989 im Amt der Gemeinde Oberengstringen, wurde an der Gemeindeversammlung vom 20. November 2017 sowie an diversen weiteren Veranstaltungen durch den Gemeinderat mit grossem Dank verabschiedet. Er ist per Ende Dezember 2017 in seinen wohlverdienten Ruhestand getreten.
Der Gemeinderat freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeindeschreiber, Matthias Ebnöther. Er hat am 3. Januar 2018 mit grossem Elan als Verwaltungsleiter in Oberengstringen seine Arbeit aufgenommen und freut sich auf diese Herausforderung.
Folgende Stellen konnten aufgrund der befristeten Stellenprozent Erhöhung im Sozialdienst besetzt werden. Die Administration wurde auf anfangs Januar 2018 mit Frau Doris Kuhn verstärkt und Herr Dominik Vlasek wird anfangs Februar 2018 seine Arbeit im Sozialdienst aufnehmen.
Ebenso begrüsst der Gemeinderat weitere neue Gesichter im Gemeindehaus. Frau Nina Knabenhans hat anfangs Dezember 2017 die vakante Stelle in der Einwohnerkontrolle besetzt. Im Steueramt konnte für die vakante Stelle Frau Deborah Stucki per 1. Februar 2018 eingestellt werden.
Der Gemeinderat und das Verwaltungsteam heissen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen im Team und wünschen ihnen bei der Arbeit viel Erfolg.

Liegenschaften
Erweiterung Büros im Sozialdienst; neue Arbeitsplätze
Mit den durch den Gemeinderat am 09.11.2017 bewilligten Stellenprozent-Erhöhungen im Sozialdienst werden zusätzlich zwei neue Arbeitsplätze eingerichtet. Der Gemeinderat hat dafür den notwendigen Kredit von CHF 30 000.00 inkl. MwSt. gesprochen.

Finanzen
Gebührenreglement; Übergangslösung
Am 20. November 2017 hat die Gemeindeversammlung die ab dem 1. Januar 2018 geltenden „Grundsätze zur Gebührenerhebung“ verabschiedet, auf deren Grundlage der Gemeinderat im Laufe des Jahres 2018 die neuen Gebührentarife festlegen wird. Der Gemeinderat hat am 18.12.2017 beschlossen, als Übergangslösung der Gebührenerhebung bis zur Erstellung eines neuen Reglements die bisherige Praxis und deren Gebühren beizubehalten.

Feuerwehr
Um die langfristigen Ziele der Gebäudeversicherung des Kantons Zürich erfüllen zu können (Bestand/Einrückzeit) braucht es Optimierungen in der Feuerwehr. Diese Aufgaben gelten für alle Feuerwehren im Kanton Zürich. Die FW Oberengstringen als auch die FW Unterengstringen hat sich mit diesen langfristigen Zielen befasst und beatragen bei ihren jeweiligen Gemeinderäte die Idee eines Zusammenschluss der kommunalen Feuerwehren von Ober- und Unterengstringen weiter zu verfolgen. Alle Offiziere der Feuerwehren Unter- und Oberengstringen stehen hinter dem Zusammenschluss beider Feuerwehren.
Der Gemeinderat von Oberengstringen hat der Feuerwehr Oberengstringen den Auftrag gegeben, das Projekt weiter zu verfolgen und einen fundierten Vorschlag für einen Zusammenschluss/Zusammenarbeitsvertrag auszuarbeiten.

Soziales / Sicherheit
Sicherheitsüberwachung „Pi-Prävention + Intervention“
Bis anhin wurde für die Sicherheitsüberwachung in Oberengstringen die Dienstleistungen der Einrichtung sip in Anspruch genommen. Eine Offerte zu dieser Dienstleistung von der outsec ag mit dem Programm „Pi“ Prävention + Intervention hat alle Beteiligten überzeugt. Der Gemeinderat beschliesst, anstelle der sip-Leistungsvereinbarung das Projekt „Pi – Prävention + Intervention“ für das Jahr 2018 im selben Umfang wie bei der sip-Vereinbarung mit einem Kostendach von CHF 20 000/pro Jahr (gebundene Ausgabe) gutzuheissen.

Datum der Neuigkeit 24. Jan. 2018