Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberengstringen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Mitteilungen aus dem Gemeinderat Oberengstringen

Die amtlichen Publikationen der Gemeinde Oberengstringen finden Sie jeweils in der Limmattaler Zeitung.

Die Gemeindeverwaltung ist vom
Montag, 25. Dezember 2017 – Dienstag, 2. Januar 2018 geschlossen.
In dringenden Fällen gibt unser Telefonbeantworter Auskunft.
Ab Mittwoch, 3. Januar 2018, ab 08.30 Uhr sind wir gerne wieder für Sie da.

Baupolizei
Folgende Baubewilligungen wurden erteilt:
  • An Lerch Immobilien AG, Seestrasse 24b, 8806 Bäch für den Neubau von zwei MFH mit einem Treppenhaus, samt Tiefgarage auf dem Grundstück Kat.-Nr. 1781 an der Brunnhaldenstrasse 9
  • An Del Cimmuto Leandro + Maiorano Lorena, Zürcherstrasse 111, 8102 Oberengstringen für den Umbau (energetische Sanierung, Anbau Sitzplatzüberdachung, neue Stützmauern und zwei neue Abstellplätze) an der Rebbergstrasse 78.
Gesundheitswesen / Notfalldienst - Aerztefon
Ärzteschaft, Gemeinden und Kanton stellen gemeinsam sicher, dass die Zürcherinnen und Zürcher weiterhin auf die richtige medizinische Hilfe zählen können - auch ausserhalb von Arbeitszeit des Arztes, Zahnarztes oder Apothekers und überall im Kanton gleichermassen: Ab 1. Januar 2018 ist eine unter ärztlicher Leitung stehende Triagestelle rund um die Uhr über eine kantonsweit einheitliche Telefonnummer erreichbar. Die Gesundheitsdirektion hat dazu, in Absprache mit dem Gemeindepräsidentenverband, den Leistungsauftrag der kantonalen Ärztegesellschaft erteilt. Der Regierungsrat hat die Vereinbarung genehmigt; für die nötigen gesetzlichen Anpassungen beantragt er dem Kantonsrat eine Änderung des Gesundheitsgesetzes.
Die Notfalldienstmeldestelle wird im Kanton Zürich gemäss Gesundheitsdirektion Kanton Zürich ab 01.01. 2018 unter dem Namen „Aerztefon“ in Betrieb genommen und ist für alle Kantonseinwohnerinnen und –einwohner über die Gratis-Telefonnummer 0800 33 66 55 rund um die Uhr erreichbar. Sie vermittelt in allen medizinischen Notsituationen. Sie kann auch im Bedarfsfall die Anrufenden direkt mit der Spitex, dem Spital oder der Einsatzzentrale von Schutz und Rettung verbinden.
Die neue Notfalldienstnummer „Aerztefon“ wird die bisherigen Vermittlungsdienste ablösen, ausgenommen die verbleibende Notfall Nr. 144 für Schutz und Rettung.

Fürsorge
Der Gemeinderat ist besorgt über die jährlich steigenden Fallzahlen und Kosten im Sozialbereich.
Der Sozialdienst hat seit längerer Zeit eine massiv erhöhte Sozialfallquote zu bearbeiten. Die Sozialbehörde verfolgt die Situation betreffend Stellenprozente seit längerem mit grosser Sorge. Sie stellt fest, dass wichtige Arbeiten aufgrund von Zeitmangel bzw. zu wenig Personal liegen bleiben. Der Gemeinderat hat den dringenden Handlungsbedarf erkannt und beschliesst, dem Gesuch der Sozialbehörde zugestimmt. Die Stellenprozente der Fachmitarbeiter/innen werden um 155% erhöht. Diese Massnahme ist auf ein Jahr befristet worden, in welchem von der Sozialdienstleitung eine Strategie (bzw. ein Konzept) für die Zukunft erarbeitet, sowie Indikatoren zur Überprüfung der Wirkung dieser Massnahme festgelegt werden sollen. Diese Kosten werden sich durch die zeitnahe Bearbeitung der Fälle zumindest wieder einsparen lassen.

Gewässer / Gewässerschutz
Die Baudirektion Kanton Zürich hat die Gemeinden aufgefordert, die kommunale Festlegung des Gewässerraumes (Dorfbach und weitere kommunale Gewässer) zeitgleich mit dem Kanton zu erarbeiten. Die Gemeinde Oberengstringen wurde vom Kanton in der ersten Priorität eingeteilt, Zeitgleich legt der Kanton den Gewässerraum für die Limmat ab 2018 fest. Der Gemeinderat hat den Auftrag an die Fa. suisseplan Ing. AG, 8050 Zürich vergeben und einen Betrag von zu CHF 9‘500.00 inkl. MWST. gesprochen.

Finanzen
Vereinsbeiträge und Spenden der Gemeinde
Der Gemeinderat hat für das zweite Halbjahr Unterstützungsbeiträge an die üblichen verschiedene Institutionen und Vereine gesprochen. Daneben wurden Beiträge an zwei Institutionen in der Höhe von CHF 3‘100.00 genehmigt.

An alle Jubilarinnen und Jubilaren im Jahr 2018
Veröffentlichung der Geburtstags- und Hochzeitsjubiläen in der Limmattaler Zeitung
Die 80-, 85-, 90, 95- und 100 Geburtstage und die Hochzeitsjubiläen ab goldener Hochzeit werden durch den Gemeinderat Oberengstringen im Limmattaler publiziert.
Falls Sie dies nicht wünschen, melden Sie sich bitte beim Sozialdienst Oberengstringen unter: 043 455 17 70 oder über sozialdienst@oberengstringen.ch.

Datum der Neuigkeit 22. Dez. 2017